Wolfgang Schulz

Wir-in-Pforzheim.de


Nicht Spenden - Steuern zahlen!

Genau andersrum, Herr Wellendorf! Möchte ich diesem Pforzheimer Unternehmer zurufen, der seine Meinung sogar auf der Titelseite der PZ kundtun darf.

Er würde sein Geld lieber in selbst gewählte Projekte stecken und nicht in die schwarzen Löcher des Staates, sagt er.

Dem möchte ich folgendes entgegenhalten: Dem beispiellosen Feldzug gegen den Sozialstaat und gegen die Armen in unserer Gesellschaft ging etwas voraus: die rot-grüne Steuerreform, die jedem der 900.000 Mehrfach- Millionäre und jedem der mehr als 100 Milliardäre (PZ vom 2.9.) pro Jahr und pro zu versteuernde Millionen mehr als 100.000 € Steuererlass brachte. Das Ergebnis, lange verschwiegen und verschleiert, kennen wir alle: wachsende öffentliche und private Armut und exorbitante Vermögen, die jede soziale Vernunft verhöhnen.

Die Armen fielen in jene schwarze Löcher, in die Herr Wellendorf kein Geld mehr stecken will und Frau Merkel betet, aus begründetem Anlass, dass die englischen Verhältnisse nicht nach Deutschland übergreifen, wo die Armen am liebsten alles zerschlagen würden, von dem sie glauben, es habe ihre Armut und ihre Wut verursacht.

Mein Vorschlag: Rücknahme der,  den Staatshaushalt ruinierenden,  Steuergeschenke, eine sozial vernünftige Besteuerung aller großen Vermögen und Einkommen, sozial vernünftige Leistungen an Erwerbslose, Mindestlöhne und Mindestrenten und dann wir haben bald keine schwarzen Löcher mehr und – vielleicht auch keine Aufstände!

Wenn ein Vermögender dann noch genügend Geld hat, wovon ich fest überzeugt bin, darf er gerne Projekte unterstützen, soviel er will.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!